Aktuelles
mobilelogo

Freudige Nachrichten an einem 13. -wenn auch kein Freitag, sondern ein Dienstag.

In einem Brief von Staatssekretärin für Sport und Ehrenamtdes Landes NRW,Frau Andrea Milz,aus Düsseldorf wurde dem Vorstand mitgeteilt, dass der Förderantrag der Hangelarer Schützen in voller Höhe freigegeben wurde.Die Bruderschaft erhält 56.067 Euro, was 90% der Investitionssumme entspricht. Die verbleibenden 10% trägt der Verein durch Jahresbeiträge und Spenden von Mitgliedern selbst.

Zur Vorgeschichte: Im Januar rührte der Vorstand des Stadtsportverbands (SSV) Sankt Augustin die Werbetrommel für das Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022“. Eine gute Chance,die lange "To-Do-Liste" ein wenig zu kürzen. Viele sinnvolle Maßnahmen hatten sich in den letzten Jahren wegen zu hoher Investitionen aufgestaut - im quasi einnahmefreien Corona-Jahr wäre ohne öffentliche Förderungerst recht keine Umsetzung möglich gewesen.So war im Vorstand schnell beschlossen, folgende Modernisierungsmaßnahmen zu beantragen:

- Eine Photovoltaik-Anlage, die künftig hoffentlich bis zu 1000 EUR Stromkosten pro Jahr erspart und obendrein ein Beitrag zur Energiewende darstellt

- eine bewegliche Trennwand zwischen Schießstand und Aufenthaltsraum, um das Gebäude ohne große Umbauarbeiten flexibler nutzen zu können

- ein maßgefertigtes Eingangstor, um die Einbruchsicherheit und Energieeffizienz weiter zu erhöhen sowie

- eine Toranlage zur Kapellenstraße,zum Schutz spielender Kinder vor dem fließenden Verkehrbei unseren Veranstaltungen.

Angebote wurden eingeholt, die Kosten kalkuliert, Eigenleistung von Mitgliedern mit 100 Arbeitsstunden eingerechnet und der Antrag an denSSV im April eingereicht. Ein positiver Priorisierungsbescheid wurde im Juli ausgesprochen und an die Staatskanzlei NRW zur Genehmigung empfohlen. Am 13. Oktober kam dann die ersehnte Zusage von Andrea Milz.

Die Schützenbruderschaft St. Sebastianus Hangelar 1970 e.V. befindet sich dieses Jahr im 50. Jahr der Gründung. Da alle Feiern wegen der Corona-Krise ausgefallen bzw. auf 2021 verschoben werden mussten, freut sich der Vorstand umso mehr über dieses schöne „Geburtstagsgeschenk“.

Die Handwerker stehen bereits in den Startlöchern und wir hoffen bis Juni 2021 alle Maßnahmen erfolgreich umgesetzt zu haben.Im Rahmen des bis dahin,hoffentlich wieder möglichen,Königsschießens wollen wir dann der Hangelarer Bevölkerung und allen Interessierten unser modernisiertes Schützenhaus präsentieren.

Bei Staatssekretärin Andrea Milz werden wir uns im Rahmen des Festkommerses „50+1 Jahre Hangelarer Schützen“ am 19. Juni 2021 persönlich bedanken können. Sie ist als Festrednerin für diese Geburtstagsfeier eingeplant.

Für alle Besucher des Schützenfestes, die traditionell schweißgebadet mit uns feiern und sich nun fragen „Wieso habt ihr keine Klimaanlage beantragt?“ Auch das hat der Vorstand diskutiert, diese Idee aber verworfen, da diesaus unserer Sicht kein verantwortungsbewusster Umgang mit Steuergeldern gewesen wäre.

  • 1.png8.png9.png6.png8.png7.png6.png
  • Besucher seit 31.Sept. 2017:
  • Heute: 1081
  • Woche: 6619
  • Monat: 26658
  • Gesamt: 1896876