Aktuelles
mobilelogo

Wolfgang Meyer ist neuer Schützenkaiser in der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1970 Sankt Augustin - Hangelar e.V.

Bei dem diesjährigen Königsschießen am 16. Juni setzte Wolfgang sich nach einem spannenden Finale gegen mehrere Mitbewerber durch und holte mit dem 165. Schuss den letzten Rest des Gipsvogels von der Stange. Wolgang Meyer errang diese Ehre nach 2009 und 2013 bereits zum dritten mal und darf sich daher „Schützen-Kaiser“ feiern lassen. Erst ist nach Herbert Richarz (1989) und Hans-Peter Baltes (2000) der dritte Schützenkaiser in der 50jährigen Geschichte der Hangelarer Bruderschaft.

Am Vorabend ging die gesamte Bruderschaft zum Friedhof in Hangelar, um den verstorbenen Mitgliedern des letzten Jahres zu gedenken. Im Anschluss daran wurde im internen Schützenkreis eine Reihe neuer Würdenträger ermittelt: So konnte Kim Himmel (9 Jahre) mit dem 35. Schuss den Titel der „Bambini-Prinzessin“, den sie bereits im letzten Jahr inne hatte verteidigen. Der Sieger dieses Wettbewerbes für Kinder bis 12 Jahre wird mit einem „richtigen Gewehr“ aber mit Laser Aufsatz ermittelt, da das Waffengesetz in Deutschland Schießen mit scharfen Waffen erst ab 12 Jahren zulässt.

Nach einem sehr spannenden Wettstreit der 3 Schüler konnte Anna Himmel (13 Jahre) mit dem 195. Schuss den Schülertitel erringen. Felix Rupprath (17 Jahre) „erlegte“ den Prinzenvogel mit dem 176. Schuss und als Sieger unter 7 Mitstreitern hervor. Er wird die Bruderschaft im nächsten Regentschaftsjahr als Jungschützen-Prinz repräsentieren. Schützenbruder Albert Melzer bewies am Vorabend ebenfalls ein sicheres Auge und eine ruhige Hand: Er schoss mit dem 152. Schuss das letzte Stück des Sankt Sebastianus Vogels herab.

Am Sonntag standen vier weitere Wettbewerbe auf der Tagesordnung: Der neue Hangelarer Bürgerkönig heißt in diesem Jahr Jochen Wahl. Der Augustiner setzte sich mit dem 155. Schuss bei den Sankt Augustiner Bürgern durch.

Beim Wettschießen zwischen Stadtrat und Stadtverwaltung gelang es in diesem Jahr Wolfgang Züll vom Rat den letzten Rest des Vogels mit dem 161. Schuss abzuräumen. Im Wettkampf der Karnevalsvereine, bei dem in diesem Jahr erstmals die KG Rot-Weiß Meindorf mitkämpftesiegte in diesem Jahr die Prinzengarde. Hier fiel der Vogel mit dem 166. Schuss, abgegeben von Anja Engstler.

Im Wettkampf der Hangelarer Banken, der in diesem Jahr zum ersten mal ausgetragen wurde siegte nach hartem Kampf die VR-Bank Rhein-Sieg. Hier fiel der Vogel mit dem 150. Schuss, abgegeben von Martina Mölders.

Brudermeister Katzer dankte den zahlreichen Gästen und Vertretern der Politik und Presse, die sich beiperfektem Wetter im Toni- und Anneliese Floßmann-Hof eingefunden hatten.
 
Weiterhin wies er auf das bevorstehende neu gestaltete Schützenfest hin. Dieses wird am 17. August von einer Schützenparty unter dem Namen „Tanz auf der Tenne“ mit der Live Band Wahnsinn Total eingeleitet. Am darauffolgenden Tag findetdann im traditionelleren Rahmen die Krönung statt.
 
  • 1.png2.png8.png8.png2.png9.png5.png
  • Besucher seit 31.Sept. 2017:
  • Heute: 323
  • Woche: 3815
  • Monat: 35354
  • Gesamt: 1288295